Leo Plank on his long distance cycle tour from Sankt Petersburg to Murmansk in Northwest Russia Langstrecken Fahrradtour "Nordwestrussland" Für Einzelreisende und Gruppen Übernachtungen eingeschlossen
Long distance cycling tour from Sankt Petersburg to Murmansk in Northwest Russia Langstrecken Fahrradtour "Nordwestrussland" Besuch von Sankt Petersburg Winterpalast
Long distance cycling tour from Sankt Petersburg to Murmansk in Northwest Russia Langstrecken Fahrradtour "Nordwestrussland" Alexander Svirsky Kloster in Staraya Sloboda
Long distance cycling tour from Sankt Petersburg to Murmansk in Northwest Russia Langstrecken Fahrradtour "Nordwestrussland" Kizhi Inseln im Onega See
Long distance cycling tour from Sankt Petersburg to Murmansk in Northwest Russia Langstrecken Fahrradtour "Nordwestrussland" Der halbe Weg nach Murmansk
Long distance cycling tour from Sankt Petersburg to Murmansk in Northwest Russia Langstrecken Fahrradtour "Nordwestrussland" Solovetsky Inseln
Long distance cycling tour from Sankt Petersburg to Murmansk in Northwest Russia Langstrecken Fahrradtour "Nordwestrussland" Fast in Murmansk auf der Kola Halbinsel
Long distance cycling tour from Sankt Petersburg to Murmansk in Northwest Russia Langstrecken Fahrradtour "Nordwestrussland" Blick auf Murmansk vom Eisbrecher "Lenin"
Long distance cycling tour from Sankt Petersburg to Murmansk in Northwest Russia Langstrecken Fahrradtour "Nordwestrussland" Mein Ziel ist erreicht – die Barentssee in Norwegen!

Langstrecken – Fahrradtour 'Nordwest Russland' (13+ Tage)

Die große Langstrecken -Fahrradtour 'Nordwest – Russland' führt Sie von Sankt Petersburg durch Karelien und über die Kola Halbinsel nach Murmansk.( mind. 13 Tage - es richtet sich nach Ihren Wünschen.). Wir haben diese alternative Route durch Nordwest – Russland bis in den Norden Europas für Distanz- Radfahrer ausgearbeitet, und sie lässt sich sehr gut mit einem Besuch am 'Nordkap' in Norwegen verbinden! Diese gesamte Strecke führt Sie zu drei Meeren:

  • Baltische See ( Leningrad Region )
  • Weißes Meer ( Karelien und Kola Halbinsel )
  • Barentssee ( Murmansk Region und Norwegen )

Entweder können Sie in mind. 13 Tagen die 1800 km radeln oder Sie verweilen ganz nach Ihren Wünschen etwas länger an den interessantesten Plätzen oder in den Städten auf Ihrem Wege. Diese Fahrradtour gibt Ihnen die einzigartige Möglichkeit, das wahre Russland zu erleben, nicht aus dem Fenster eines Reisebusses, sondern mit einem Panoramablick von Ihrem Fahrradsattel aus. Sie werden die Menschen des Landes kennenlernen und die Erfahrung ihrer berühmten Russischen Gastfreundschaft machen. Diese entspannte Fahrradtour wird sie mit malerischen Ausblicken über bergige Hügel erfreuen, Sie werden die würzigen Düfte der Felder und Wälder einatmen, zarte Lüfte streicheln ihr Gesicht und Sie drücken keine Sorgen, denn Sie wissen, Ihr Übernachtungsplatz ist Ihnen sicher. Zusätzlich können wir gerne unterwegs noch Aktivitäten und Besichtigungen für Sie buchen. Wir organisieren diese Fahrradtour während des gesamten Sommers bis in den frühen Herbst hinein.
Für Ihre Fahrradtour versorgen wir sie mit:

  • Visa – Unterstützung, Registrierung und Migration – Service nach Ihrer Ankunft
  • Informationen für den Grenzübertritt
  • Informationen über Dokumente und Versicherungen während Ihres Trips
  • Camping Plätzen und anderen Unterkünften
  • Stadtplänen mit den wichtigsten 'Sightseeings' (POI)
  • Empfehlungen für Besichtigungen, Mahlzeiten, ausreichend Trinkwasser, und für Ruhepausen
  • Detaillierte Routenbeschreibung ('Roadbook') mit Fotos, Erklärungen, GPS Koordinaten (tracks)
  • Informationen über die Kosten für lokale Ausflüge und Verpflegung
  • Freier Gebrauch der 'Kola Travel – Stand –by Telefone' (falls Sie Hilfe unterwegs auf Ihrem trip benötigen)

Wir tun unser Bestes, Ihre 'Große Distanz – Fahrradtour' in Nordwest – Russland zu einem erfolgreichen, genussvollem, mühelosem und vor allem unvergesslichem Erlebnis zu machen!

Langstrecken – Fahrradtour 'Nordwest Russland':

1.Tag: Finnland: Narva oder Vyborg – Puschkin ( 145 km )
Radeln Sie nach Pushkin, einem Vorort südlich von Sankt Petersburg, falls Sie aus südl. Richtung über den Grenzort Narva kommen möchten. Übernachten Sie in einem Motel in der Innenstadt von Puschkin. Oder falls Sie die Grenze von Finnland aus über Vyborg nach Russland überschreiten möchten, können Sie die Nacht nördlich von Sankt Petersburg in Kingisepp oder in Volokova verbringen.
Optionales Angebot: Stadtbesichtigung von Puschkin. Puschkin ist eine wunderschöne Stadt mit vielen malerischen Parks und historischen Sehenswürdigkeiten, welche die Stadt zu einem geschichtlichen und kulturellen Kleinod machen. Die Stadt verdankt ihre Berühmtheit einigen Generationen berühmter Dichter und Literaten, deren Genius, angeregt durch die Schönheiten der Stadt, die Russische Kultur in ihre Werke einfloss. Puschkin wird deshalb auch die 'Stadt der Musen' genannt. Machen Sie eine Rundfahrt mit dem Fahrrad durch die herrlichen Alleen und lassen auch Sie sich inspirieren.
Optionales Angebot: Stadtbesichtigung von Sankt Petersburg. Puschkin liegt etwa 24 km südlich vom Zentrum von Sankt Petersburg. Entweder erkunden Sie Sankt Petersburg alleine oder Sie nehmen an einer geführten Stadtbesichtigung teil. ( s. optional ) Sankt Petersburg gilt als eine der schönsten Städte der Welt! Die Stadt war immer eine Hochburg Russischer Geschichte – zwei Jahrhunderte lang war sie sogar die Russische Hauptstadt. In heutiger Zeit hat sie sich einen Namen als Kulturhauptstadt erworben und spielt eine wichtige Rolle im kulturellen und wissenschaftlichen Leben Russlands. Ihr Gepäck und Ihr Fahrrad sind in sicherer Obhut des Hotels. Übernachtung im Hotel.

2.Tag: Puschkin – Staraya Ladoga ( 150 km )
Nach dem Frühstück radeln Sie von Puschkin nach Staraya Ladoga. Diese Stadt ist möglicherweise die älteste Russische Stadt, welche gleichfalls auch eine der größten war. Im Jahr 2003 feierte sie ihren 1250 igsten Geburtstag! Hier besuchen Sie das Staraya Ladoga Museum Städtischer Geschichte mit Traditionellen Kulturgütern und das Nikolo - Medvedsky ( St. Nikolas ) Kloster.

3.Tag: Staraya Ladoga / Syastroy – Olonets ( 150 km )
Sie radeln bis Olonets und checken im Hotel ein. Besichtigen Sie den Ort zu Fuß, besuchen Sie das Historische Museum: es gibt dort ein Model der alten Festung, in der das Museum und der Park liegen. Gleichzeitig können Sie die wundervolle Smolensky Kathedrale auf einem Inselchen in dem kleinen städtischen See besuchen. Übernachtung im Hotel von Olonets.

4. Tag: Olonets – Petrosavodsk ( 150 km )
Sie radeln bis Petrosavodsk, welches die Hauptstadt der Karelischen Republik ist und den Status der Historischen Stadt Kareliens inne hat. Sie besitzt eine großartige Architektur und der 'Square' mit dem benachbarten Park bietet viele Möglichkeiten zum Spazierengehen und Radfahren. Übernachtung im Hotel in Petrosavodsk.
Optionale Angebote: Ausflug zur Museumsinsel Kizhi. Schlendern Sie durch diese wunderschöne Stadt bis zum Hafen und besteigen Sie ein Boot zur Museumsinsel Kizhi, einer friedlichen und ungestörten Insel, die als Freilichtmuseum für Holz Architektur des 18. Jahrh. dient. Dort haben Sie die Möglichkeit, eine Führung zu buchen. ( s. optional )
Optionale Angebote: Exkursion durch Petrosavodsk. Sie können die Museen besuchen, einschließl. des Schiffsmuseums mit Repliken alter Schiffe und den Smithy Work Shop. Dies können Sie aber auch mit einem Fremdenführer buchen. ( s. optional ) Auch eine kleine Kreuzfahrt von zwei Stunden mit einem der historischen Segelschiffe ist möglich. Dabei lernen Sie die alte Segelweise kennen und sogar wie man dort früher Kanonen abschoss. ( s. optional )

5. Tag: Petrosavodsk – Medvezhegorsk 164 km )
Sie setzen Ihren Weg gen Norden fort. Nach dem Frühstück starten Sie nach Medvezhegorsk,. Die Stadt liegt am Nordufer des Onegasees. Sie ist umgeben von herrlichen Kiefernwäldern und bizarren Felsklippen. Auf dem Weg dorthin haben Sie die Möglichkeit, den Kivach Wasserfall zu besuchen. Ein hübscher und verwunschener Ort, nur 5 km von der M 18 – Straße entfernt. Die Kivach – Wasserfälle gelten als zweitgrößte von Europa ( als größten bezeichnet man manchmal den Rheinfall bei Schaffhausen ) . Übernachtung im Hotel.

6. Tag: Medvezhegorsk – Segezha ( 110 km )
Radeln Sie Richtung Segezha. Das Radfahren bestimmt den ganzen Tag, es gibt Ihnen die Möglichkeit, sich umzuschauen, sich der Landschaft und des Trips zu erfreuen und die nordische Natur zu entdecken, die sich nun sehr zu all dem unterscheidet, was Sie zu Beginn Ihrer Tour kennen gelernt haben. Übernachtung im Hotel.

7. Tag: Segezha - Kem ( 164 km )
Sie fahren in Richtung Kem. Kem ist sehr hübsch gelegen, dort wo der Fluss Kem in die Kemskaya Bucht ins Weiße Meer mündet. Kem gehört zu dem Solovetsky Kloster und hatte schon immer eine enge Beziehung zu dem Archipel. Während der 1920 - igern und 1930 – igern war die Verwaltung der Lager von Solovetsky in Kem stationiert und die Gefangenen wurden von hier auf die Inseln deportiert. Sie können das Gulag – Museum besuchen. Heute ist Kem ein verträumtes Städtchen, vornehmlich mit Holzhäusern inmitten einer grünen Landschaft im Sommer. Übernachtung im Hotel in Kem.
Optionale Angebote: Exkursion auf die Solovetsky Inseln. Nehmen Sie ein Boot zu den Solovetsky Inseln (von 8.00 – 20.00 Uhr). Sie können auch eine geführte Tour für die Besichtigung des Klosters und des Gulag Museums buchen. ( s. optional ) sowie eine Rudertour auf den Kanälen ( s. optional ) Um 18.00 Uhr fährt das Ausflugschiff zurück und kommt ca. 19.50 Uhr in Kem an. Im Hotel nehmen Sie das Abendessen ein und übernachten dort. Alles Gepäck und das Fahrrad können sicher im Hotel verbleiben. Falls Sie möchten, können Sie auch den Aufenthalt auf den Solovetsky Inseln auf einen oder mehrere Tage ausdehnen.

8. Tag: Kem – Loughi ( 175 km )
Sie radeln nun gen Kola Halbinsel in Richtung Loukhi. Unveränderlich begleitet Sie dabei die Nordische Natur den ganzen Tag über. Übernachten Sie in einem Hotel in Loukhi. Auf ihrem Weg dorthin werden Sie an einigen Trucker Cafés vorbei kommen, wo Sie Mittag essen können.

9. Tag: Loukhi – Kandalaksha ( 145 km )
Weiter geht es Richtung Kola Halbinsel. Auf dem Wege liegt Kovda mit der berühmten Holzkirche. Ganz allmählig wird die Landschaft etwas hügeliger und es eröffnen sich vor Ihnen hübsche Panorama Ausblicke. Die Nacht verbringen Sie in der Innenstadt von Kandalaksha und nehmen das Abendessen in einem empfohlenen Restaurant ein.

10. Tag: Kandalaksha – Monchegorsk ( 110 km )
Heute wird es ein anstrengenderer Tag werden. Die Hügel werden höher und steiler. Aber wenn Sie oben angekommen sind, werden Sie die Mühen des Anstiegs vergessen haben; nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich um und dann genießen Sie die Abfahrt talwärts. Wir haben Ihnen bereits ein Bett in einem brandneuen, netten Hotel in der grünsten und hübschesten Innenstädte reserviert: in Monchegorsk! Nach einer Ruhepause entdecken Sie die Stadt. Monchegorsk wurde an drei blauen Seen erbaut, welche die Stadt auf Inseln verteilt. Dort finden Sie die größte Orthodoxe Kathedrale der Murmansk Region, die den wichtigsten Platz in der Stadt einnimmt. Noch mehr können Sie über die Geschichte von Monchegorsk erfahren, wenn Sie das örtliche Historische Museum besuchen. Ebenso können Sie auch noch das Museum der Farbigen Steine, das Geologische Museum, besuchen. Es beherbergt eine einzigartige Mineraliensammlung von ganz Russland. Das Abendessen nehmen Sie entweder in Ihrem Hotel oder in einem empfohlenen Restaurant ein.
Optionale Angebote: 2 Stunden Kreuzfahrt auf dem größten See der Kola Halbinsel, des Imanda, mit einer Segelyacht.
Optionale Angebote: Dehnen Sie die Ferien ruhig noch ein wenig aus mit einer Wanderung zu dem idyllischen Wasserfall Devichyi Kosi ( Mädchenzöpfe ) in der Monche Tundra mit einem Mittagessen am Lagerfeuer.

11. Tag: Monchegorsk – Murmansk ( 140 km )
Heute werden Sie den 69. Breitengrad überschreiten und auf die größte Stadt nördlich des Polarkreises treffen. Ihr Hotel wird im Zentrum liegen. Murmansk mit seinem großen Hafen im Norden spielte eine wichtige Rolle für die Russische Armee in der Verteidigung Russlands im 1. und 2. Weltkrieg. Eines der 'Highlights' der Stadt ist das majestätische Monument 'ALESHA' zur Erinnerung an die Gefallenen im 2. Weltkrieg. Es wurde 1974 auf einem Hügel über der Stadt errichtet und zeigt einen 34 m hohen Wachmann mit einem Gewehr und Stahlhelm, den man von jedem Punkt der Stadt erblicken kann. Es gibt eine große Anzahl interessanter Sehenswürdigkeiten in der Stadt zu besuchen, die von der Kultur der See und der Marine geprägt ist. Dazu gehören auch der erste Nuklear – Eisbrecher 'Lenin'. Das Marine Museum, das Schiffsmuseum, und das Ozeanarium . Wir empfehlen aber auch, das örtliche Historische Museum, das Kunstmuseum und das Folklore Center zu besuchen.
Optionale Angebote: Bleiben Sie einige Tage in Murmansk, die Stadt kennen zu lernen, indem Sie den von uns beschriebenen Sehenswürdigkeiten auf Ihrem Stadtplan folgen oder Sie buchen eine Stadtführung ( s. Details )

12. Tag: Murmansk – Titovka ( 100 km )
Heute kreuzen Sie mit dem Fahrrad über eine Brücke die Kola Bucht, und radeln durch eine gewaltige Tundra – Landschaft ohne jegliche Zivilisation. Ihnen wird auffallen, dass durch das harte Klima nun Bäume zu Büschen schrumpfen. Sie werden manche Überbleibsel der letzten Kriege entdecken, da dies die Verteidigungsgebiete Russlands waren. Nach 100 km kommen Sie nach Titovka, ein kleines Dorf in einer Oase von Birkenhainen. Sie haben nun die halbe Strecke bis zur Norwegischen Grenze erreicht und übernachten in einem einfachen Motel mit einem kleinen Cafe.

13. Tag: Titokva – Kirkenes ( 120 km )
Ihr letzter Tag auf Russischem Boden! Von Titovka radeln Sie 100 km ohne einen einzigen Baum durch die Tundra. Sie werden durch einige militärische Dörfer kommen; und 25 km vor der Grenze wechselt die Landschaft von der kahlen Tundra zu einer wunderschönen Nadelwaldregion. Sie überschreiten die Grenze in der Nähe von Kirkenes. Im Dorf Hesseng,( 15 km hinter der Grenze ) gibt es ein preiswertes Motel und in Kirkenes ( 25 km hinter der Grenze ) sind mehrere Hotels. Falls Sie es wünschen, buchen wir gerne eine Übernachtung für Sie.

Diese Langstrecken– Fahrradtour 'Nordwest Russland' wurde von dem Solo Radfahrer Leo Plank 2011 unternommen. Möglicher Weise werden Sie die Entfernungen der Tagesetappen für sehr lang halten. Es ist möglich, kürzere Fahrradstrecken einzuplanen, wenn Sie es wünschen, auch Tage für Ruhepausen oder Besichtigungen/ Exkursionen hinzu zu fügen. Bitte fühlen Sie sich ganz frei, uns Ihre Wünsche mitzuteilen!

Langstrecken – Fahrradtour 'Nordwest Russland' details

Unterkünften:
  • 12 ÜN in Standard Hotels
Level:Der Teilnehmer muss Erfahrungen im Radfahren über große Distanzen auf Asphalt - und unbefestigten Straßen haben und eine gute Kondition besitzen. Kenntnisse über Radreparaturen und Kartenkenntnisse sind erwünscht.
Teilnehmer:ab 1 Person
Dauer:Minimum sind 13 Tage + extra Verlängerungstage
Daten: auf Anfrage, empfohlen von Ende April bis Ende Oktober.
Preis: auf Anfrage.
Preis inklusive:
  • Visa Einladung
  • Migationkarte und Registrierung
  • Detaillierte Beschreibungen der Route und Städte ( incl. Roadbook )
  • Unterkünfte
Dokumente: Der Reisepass muss noch 6 Monate nach der Rückkehr gültig sein. Ein Visum ist Bedingung . Wir erledigen die Einladung.
Versicherung: Der Teilnehmer muss eine Krankenversicherung besitzen, die den Europäischen Maßstäben entspricht und auch in der Russischen Föderation anerkannt ist.
Route long distance cycling tour in Northwest Russia
Die Karte zeigt die Langstrecken - Fahrradtour 'Nordwest Russland'. Darauf sind viele Grenzorte zwischen Finnland Russland zu erkennen und einer nach Norwegen.
Diese Langstrecken– Fahrradtour 'Nordwest Russland' kann mit folgenden optionalen Angeboten erweitert werden:
  • Sankt Petersburg:
    • Folklore Program im Nikolaevsky Palast” Fühle Dich Russisch” inkl. Russischen Snacks ca. EUR 70,- pro Person.
    • Geführte Stadtwanderungen in St. Petersburg.
    • Geführte Stadtwanderungen und Rundfahrt in St. Petersburg.
    • 7 Stunden – Exkursion nach Tsarskoe Selo/ Puschkin und Ekaterinen Palast.
    • 7 Stunden – Exkursion zum Petershof mit dem Tragflügelboot „Meteor'.
    • Eintrittskarte für die Hermitage: ca. EUR 18,- pro Person.
    • Städtischer Fremdsprachenführer.
  • Petrosavodsk:
    • Trip zum Zoo Complex – 70 km außerhalb der Stadt – Preis nach Gruppengröße
    • Trip nach Kinerma mit Exkursion und Mittagessen – 100 km außerhalb
    • Kombination der Ausflüge z. Zoo Komplex + Kinerma in einer Rundfahrt mit dem Taxi.
    • Örtlicher Fremdsprachenführer EUR 40,- für die 1. Std.- EUR 25,-, für die 2. Std.- EUR 10,- für jede weitere Std pro Stunde .EUR. 10,-.
    • Eintrittspreise pro Museum in Petrosavodsk zwischen 5 und 10 EUR pro Person.
    • Bootsexkursion nach Kizhi ins Freilicht - Museum.
  • Kizhi Freilichtmuseum:
    • Boot Tickets ( hin und zurück ).
    • Englisch sprachigen Fremdenführer auf Kizhi.
    • Audio Guide EUR 4,- pro Person
    • Sieh oberen link für mehr Informationen.
  • Kem Hafen ( 5 Min. Fußweg vom Hotel zum Ausflugsboot nach Solovetsky):
    • Übernachtung im Hotel ca. EUR 51, pro Person im Doppelzimmer.
    • Übernachtung im Hotel ca. EUR 85,-pro Person im Einzelzimmer.
  • Solovetsky Inseln:
    • Boot Tickets ( hin und zurück )
    • Eintrittskarten zur Ausstellung – Preis ca. 3 – 5 EUR pro Person.
    • Geführte Exkursion für Gruppen.
    • Extra Übernachtung im Hotel ca. EUR 51,- pro Person im Doppelzimmer oder ca. EUR 85,- im Einzelzimmer.
    • Sieh oberen link für mehr Informationen.
  • Monchegorsk:
    • Eintrittskarten für Museen: ca. 50 Rubel pro Person.
    • 2 – Stunden – Kreuzfahrt mit der Segelyacht auf dem größten See der Kola Halbinsel "Imandra".
    • Tageswanderung zum Wasserfall "Devichy Kosi" ( Mädchenzöpfe ) in der "Monche Tundra" mit Mittagessen am Lagerfeuer.
    • Tages – Fahrradtour in die hügelige Umgebung mit Mittagessen am Lagerfeuer.
    • Sieh oberen link für mehr Informationen.
  • Murmansk:
    • Stadtführung in Murmansk.
    • o Eintrittskarten für Museen und Museum Exkursionen kosten zwischen 25 Rubeln und 400 Rubeln pro Person.
    • Eintritt für den Atom – Eisbrecher für eine Führung in Russischer Sprache. Individuelle Führung des Atom Eisbrechers für eine Gruppe von 10 Personen mit einem Vortrag in Englisch.
    • Ausflug zu einer Saami – Siedlung.
    • Ausflug zur Barentssee.
    • Ausflug zur Huskyfarm.
    • Ausflug nach Lovozero.
    • Miete eines Autos von „Kola Travel' zu besten Konditionen, Qualität und Service
      Lies mehr unter >> Rent-a-car
    • Sieh oberen link für mehr Informationen.

Fahrradtour / Statistik

Gesamtlänge:1800 kmLängste Distanz/pro Tag:175 km
Asphalt Straßen:1800 kmTages-Distanz/ Durschnitt:145 km
Unbefestigte Straßen:0 kmKleinste Steigung:0 meter
Kürzeste Distanz /pro Tag:100 kmHöchste Steigung:350 meter
Aktive Radfahrtage:13+ days  

Fahrradtouren im Überblick